Winterliche Stimmung

Die Tage werden kühler und nässer, das Tageslicht kürzer. Noch befindet sich viel in unseren Köpfen, was bis zu unserer kleinen Winterpause noch erledigt werden sollte, aber dann sollte es auf dem Gärtnerhof langsam etwas ruhiger werden. Spätestens der Einbruch der Dunkelheit beschert uns momentan einen relativ pünktlichen Feierabend was den Acker angeht. Das Lagergemüse befindet sich in unseren Kühlhäusern und wir haben einen Teil unseres Feldsalates mit einem Tunnel überbaut, der uns bei jedem Wetter die Ernte ermöglicht. Natürlich gibt es auf dem Acker immer auch etwas, was uns nicht so glücklich stimmt, das ist momentan der Spinat. Er ist leider an den äußeren Blättern gelb geworden, was die Ernte sehr aufwendig macht. Lecker schmeckt er natürlich trotzdem und in der Erntekiste befindet sich eine tolle Qualität aber leider bleibt viel Ernteabfall auf dem Feld. Wie gut, dass wir auch Spinat in den Gewächshäusern haben, der sieht prächtig aus.

Die Gewächshausfolie wird in einer morgendlichen Aktion mit vielen kräftigen Händen über die Tunnelkonstruktion gezogen, sodass des Feldsalat nun überdacht ist.

 

Der Tunnel ist knapp 100m lang. Darin befinden sich 5 Beete gepflanzter Feldsalat. Nebenan befindet sich nochmal ein Satz gepflanzter Feldsalat, abgedeckt mit einem Vlies. Die beiden Sätze wurden in Kalenderwoche 41 und 42 gepflanzt und werden ab Weihnachten bis Februar/März beerntet.

Auf dem rechten Bild einen Einblick in unseren Freiland-Feldsalat.

 

So sieht der Acker nach der Abernte unseres Chinakohls aus. Der dunkle Streifen war einmal ein Grünstreifen, worauf sich die Bewässerungsrohre befanden.

Auf dem rechten Bild ist unser Grünkohl zu sehen, der jede Woche frisch geerntet wird.